Quilitz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 18: Zeile 18:
 
Datei:Silberschatz.JPG|Hinweistafel zum Silberschatz
 
Datei:Silberschatz.JPG|Hinweistafel zum Silberschatz
 
</gallery>
 
</gallery>
 +
 +
== Kontakte ==
 +
Sammlungen von Postkarten, Prospekten und Zeitungsausschnitten: Einsicht bei Hilde Stockmann [mailto:rohrspatz@gmx.com rohrspatz@gmx.com]
 +
 +
* [https://www.epubli.de/shop/autor/Hilde-Stockmann/11692 Bücher über die Geschichte der Insel Usedom von Hilde Stockmann]
 +
* [http://www.rohrspatz.eu/home/vortr%C3%A4ge-rundg%C3%A4nge/ Vorträge über Zempin und die Insel Usedom]

Version vom 11. Oktober 2019, 14:29 Uhr

Quilitz

ist ein Ortsteil der Gemeinde Rankwitz auf der Insel Usedom im Lieper Winkel. Quilitz gehört zum Kirchspiel Liepe.

Landkreis Vorpommern-Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Sie wird vom Amt Usedom-Süd mit Sitz in der Stadt Usedom verwaltet.

Quilitz 1394 Ersterwähnung - (Fälschung des Klosters Pudagla)

1779 1 Meile von Uesedom nordwestwärts, an der Peene, hat 4 Bauern, 1 Coßäthen, 10 Büdner, und ist zu Liepe in der Uesedomschen Synode eingepfarret.

1858 ein Bauerndorf im Lieper Winkel an der Peene und nach Liepe eingepfarrt, hat 4 Bauern, 1 Kossäthen und 18 Büdner. Die Zahl der Wohnhäuser beträgt 30 mit 150 Einwohnern.

Bildergalerie

Kontakte

Sammlungen von Postkarten, Prospekten und Zeitungsausschnitten: Einsicht bei Hilde Stockmann rohrspatz@gmx.com