Koserow: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Wal strandet 1363)
Zeile 10: Zeile 10:
 
[[Kategorie:Ort]]
 
[[Kategorie:Ort]]
  
'''Koserow ist ein staatlich anerkanntes Seebad der''' [https://www.ortschroniken-mv.de/index.php/Insel_Usedom '''Insel Usedom''']
+
'''Koserow''' ist ein staatlich anerkanntes Seebad der '''Insel Usedom''' und liegt 
in der Mitte der Insel Usedom zwischen [https://www.ortschroniken-mv.de/index.php/Zempin Zempin] und [https://www.ortschroniken-mv.de/index.php/Loddin Loddin]. Es gehört zum Kirchspiel [https://www.ortschroniken-mv.de/index.php/Kirche_Koserow_auf_der_Insel_Usedom Koserow]  
+
in der Mitte der Insel Usedom zwischen Zempin und Loddin. Es gehört zum Kirchspiel [https://www.ortschroniken-mv.de/index.php/Kirche_Koserow_auf_der_Insel_Usedom Koserow]  
  
 
Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz haben den Werbenamen '''Bernsteinbäder''' der Insel Usedom.
 
Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz haben den Werbenamen '''Bernsteinbäder''' der Insel Usedom.

Version vom 18. Januar 2020, 11:02 Uhr


Kenndaten des Orts
Name (heute)Ostseebad Koserow
Regionale Einordnung (heute)
Postleitzahl17459
VerwaltungsamtAmt Usedom Süd
LandkreisVoprpommern Greifswald
Zahlen
Einwohner1732. (2018)
KoordinatenBreite: 54.05 / Länge: 14.00

Koserow ist ein staatlich anerkanntes Seebad der Insel Usedom und liegt in der Mitte der Insel Usedom zwischen Zempin und Loddin. Es gehört zum Kirchspiel Koserow

Zempin, Koserow, Loddin und Ückeritz haben den Werbenamen Bernsteinbäder der Insel Usedom.

Geographische Lage


Logo Koserow

Logo vom Ostseebad Koserow

Koserow Der Ortsname soll vom slawischem Wort koze = Ziege oder kos = Amsel kommen.

Koserow wird auch mit den SAGEN zur untergegangenen reichen Stadt VINETA in Verbindung gebracht.

Weiterführende Information zu Koserow

Bildergalerie

Historische Postkarten


Ortschronik nach Jahreszahlen

Schule Lehrer Koserow

aus der Kirchenchronik Koserow:* Schule Lehrer Koserow


Schulchronik KOSEROW von Dr. Franz Jeschek

Damerow

Gedenkstein

Der Ort Damerow wurde 1872 und 1874 durch eine Sturmflut vernichtet.* Sturmfluten Später war noch eine Försterei an dieser Stelle. Zu DDR Zeiten hatte die Forstwirtschaft Stralsund eine Ferieneinrichtung an dieser Stelle errichtet. Nach der Wende ist ein Hotel "VINETA" Damerow entstanden.

Damerow wurde nach Koserow eingemeindet.

Kontakte

Sammlungen von Postkarten, Prospekten und Zeitungsausschnitten: Einsicht bei Hilde Stockmann rohrspatz@gmx.com