Walkendorf

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche

ist gerade eine öffentliche Baustelle


Kenndaten des Orts
Name (heute)Walkendorf
Regionale Einordnung (heute)
Postleitzahl17179
VerwaltungsamtAmt Gnoien
LandkreisRostock
Zahlen
Einwohner390 (2016)
KoordinatenBreite: 53.9535349 / Länge: 12.5545985


Das Dorf liegt nördlich der Mecklenburgischen Schweiz zwischen Tessin und Gnoien.


Geographische Lage

Koordinaten: https://www.openstreetmap.org/#map=14/53.9571/12.5436

einführende Information

Kurztext zum Ort

Auszug aus "Mecklenburgische Vaterlandskunde von Wilhelm Raabe Ausgabe Gustav Quade" 1894:

Seite 890 "Walkendorf, Poststation (A.C.O. Graf von Bassewitz-Behr), eineinviertel Meile südöstlich von Tessin, Hof mit Kirche, Schule, Schmiede mit Krug, Mühle, 3 Erbpächter. Walkendorf zählt mit dem nachfolgenden Ort Dorotheenwald 1890 300 Einwohner, 1855 412 Einwohner. Die Kirche ist im Innern 1861 erneuert, und an der MItte der Südseite der KIrche ist eine Gräfl. Bassewitzer Kapelle angebaut (die Leiche des am 15. December 1885 verstorbenen Ministerpräsidenten Graf von Bassewitzt ist hier beigesetzt). Die Erneuerung der Kirche betraf das gestühl, sowie die Umgebung des von Canow-Wismar gemalten Altarbildes . Das große alte Altarbild, welches im Innern des Schreins eine große Zahl von geschnitzten Bildern aus Christi Leben bietet, befindet sich in der über dem Moltkeschen ERbbegräbnis erbaute Sakristei. Auf dem Kirchhofe steht eine uralte, wohlerhaltene Linde mit einem Stamm von 8 m Umfang. Dorotheenwald bei Walkendorf, eine viertel Meile südöstlich von diesem Ort. Allod. Fid-Com. im Creditverein. I. A. 5114 bonitirte Scheffel und 148 7,9 ha - 298 000 Mark -. Acker und Garten 976 ha, Wiese 320 ha, Weide 25 ha, Wald 94 ha, Unland 72,2 ha. Das Gut gehörte lange den v. Moltke, die 1374 mit demselben belehnt wurden. I. F.D. Graf von Moltke II. Kammerherr Heyden-Linden."

Walkendorf im Spiegel von Karten und Luftbildern

   Walkendorf Schmettau 1788.jpg
   Walkendorf 1788 Schmettau-Karte

Bildergalerie

   Walkendorf-Vogelschau-Merian 1650-kolorierter-Kupferstich.jpg
  Walkendorf Vogelschau Merian 1650 kolorierter Kupferstich

Ortschronik/en von Walkendorf

Anmerkung: In der folgenden Liste werden bekannt gewordene chronistische Arbeiten gelistet. In blauer Schrift erscheinen Arbeiten die digital verfügbar sind. In roter Schrift gelistete Titel sind, meist aus urheberrechtlichen Gründen, noch nicht digitalisiert. Aber auch Chroniken die bekannt geworden sind, deren Verbleib aber bislang nicht bekannt ist, sind Bestandteil der Liste.

  • [[- "Geschichte der Kirche, Gemeinde und Pfarre zu Walkendorf : abgefasst von Pastor Carl Sperlin 1899, vorgestellt aus Anlass des Walkendorfer Jubiläums 2016 : 1216-2016: vor 800 Jahren Ersterwähnung Walkendorfs" Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Walkendorf Bad Doberan: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Walkendorf, 2016]]

Fragen bei der Geschichtsaufarbeitung des Ortes

Weiterfuehrende Information zu Walkendorf

 [Quellenhinweise aus Archiven, Findbüchern und Publikationen]

Kontakte