Torfbrücke: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche
(weiteres chronistisches zu Torfbrücke)
(weiteres chronistisches zu Torfbrücke)
 
Zeile 47: Zeile 47:
  
 
* [[Kirchspielchronik Rövershagen 1839|Kirchspielchronik Rövershagen von Hermann Friedrich Becker; 1839 auch zu Torfbrücke]]
 
* [[Kirchspielchronik Rövershagen 1839|Kirchspielchronik Rövershagen von Hermann Friedrich Becker; 1839 auch zu Torfbrücke]]
* [[http://rosdok.uni-rostock.de/resolve/id/rosdok_document_0000007878 L.L.Ludwig Dolberg "Eine Küstenwanderung von der Warnow bis Wustrow durch die Rostocker Haide, Grahl, Müritz, Dändorf und Dierhagen wie das Fischland" Ribnitz,E.Biscamp´s Buchhandlung 1885 ]]
+
*[[L.L.Ludwig Dolberg "Eine Küstenwanderung von der Warnow bis Wustrow durch die Rostocker Haide, Grahl, Müritz, Dändorf und Dierhagen wie das Fischland" Ribnitz 1885]]
 
* [[Inböter Beitrag Torfbrücke]]
 
* [[Inböter Beitrag Torfbrücke]]
 
* [[Flurnamen in der Rostocker Heide]]
 
* [[Flurnamen in der Rostocker Heide]]

Aktuelle Version vom 23. Juni 2020, 11:18 Uhr

Wilfried Steinmüller


Kenndaten des Orts
Name (heute)Torfbrücke (OT von Rostock)
Regionale Einordnung (heute)
Postleitzahl18146
VerwaltungsamtHansestadt Rostock
LandkreisHansestadt Rostock
Zahlen
Einwohner199 (2015)
KoordinatenBreite: 54.2460956 / Länge: 12.2199875


Torfbrücke liegt an der L22, am nördlichen Rande der Rostocker Heide, vor dem Ortseingang des Seeheilbades Graal-Müritz


Geographische Lage

Torfbrücke im Spiegel von Karten

Kurztext zum Ort

Auszug aus "Mecklenburgische Vaterlandskunde von Wilhelm Raabe Ausgabe Gustav Quade" 1894:

"Torfbrücke ...Mit Rövershagen sind noch zu einer Gemeinde vereinigt die Forstorte der Rostocker Heide, bestehend aus den Forstgehöften Meyer´s Hausstelle bei Gelbensande und Schnatermann bei Rövershagen (1 Schankw.), 18 Einw. (1855), 12 Einw. (1890), Torfbrücke mit Waldhaus bei Müritz, 50 Einw.(1855), 26 Einw.(1890), und der Försterei Wiethagen bei Rövershagen , 97 Einwohner (1890), Hinrichshagen bei Rövershagen, Dorf, Schule, Forsthaus, Baumwärterei, 197 Einw. (1855), 232 Einw. (1890) und Markgrafenheide bei Rövershagen, Amt Ribnitz, Dorf, 2 Hauswirthe, 1 Holzwärter, 20 Einw.(1855),28 Einw.(1890)

Bildergalerie

Fortlaufende historische Chronologie und Geschichte von Torfbrücke

Das Forstrevier Torfbrücke und seine Geschichte

weiteres chronistisches zu Torfbrücke

Anmerkung: In der folgenden Liste werden bekannt gewordene chronistische Arbeiten gelistet. In blauer Schrift erscheinen Arbeiten die digital verfügbar sind. In roter Schrift gelistete Titel sind, meist aus urheberrechtlichen Gründen, noch nicht digitalisiert. Aber auch Chroniken die bekannt geworden sind, deren Verbleib aber bislang nicht bekannt ist, sind Bestandteil der Liste.

Weiterfuehrende Information zu Torfbrücke

Kontakte

Über Anregungen und Hinweise zu den hier enthaltenen Chroniken, oder generell zur Ortsgeschichte der Dörfer in und um die Rostocker Heide freue ich mich. Wilfried Steinmüller Kontakt über meine E-Mail:


windfluechterMV@gmail.com