Geschichte und Geschichten von Klein Zetelvitz - fortlaufende Chronik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Literatur)
K
Zeile 39: Zeile 39:
 
;2008
 
;2008
 
:Der Kunstverein Klein Zetelvitz e.V. erwirbt im Herbst ein ehemaliges Lehrlingswohnheim. Geplant sind wechselnde Ausstellungen und die Einrichtung von Künstlerateliers für eine "Künstlerenklave" (Kunstverein Rhein Ruhr 2009, 40-41).
 
:Der Kunstverein Klein Zetelvitz e.V. erwirbt im Herbst ein ehemaliges Lehrlingswohnheim. Geplant sind wechselnde Ausstellungen und die Einrichtung von Künstlerateliers für eine "Künstlerenklave" (Kunstverein Rhein Ruhr 2009, 40-41).
:2019: Marlene und Maik Karl übernehmen die Leitung der Baumschule von Jürgen Thietke. (Hoeft, Nordkurier, 15.1.2019)
+
;2019
 +
:Marlene und Maik Karl übernehmen die Leitung der Baumschule von Jürgen Thietke. (Hoeft, Nordkurier, 15.1.2019)
  
 
==Literatur==
 
==Literatur==

Version vom 13. Februar 2020, 01:42 Uhr


Ur- und Frühgeschichte / Vorgeschichte

Vorchristliche Zeit (Slavenzeit/Wendenzeit) (von den Anfängen bis um 1200

Spätes Mittelalter (um 1200 bis 1517)

Reformation und Nachreformationszeit (1517 bis 1648)

Schwedisch-Pommern

1754
Den von Schmalensee gehört Zetelvitz (Dähnert 1754, 424). Cordt Friedrich von Schmalensee (~1686–1755) war königlich-schwedischer Rittmeister und Erbherr auf Dönnie und Boltenhagen. Sein Sohn Gregorius Friedrich von Schmalensee (1720-1783) war Landrat für Usedom und Wollin und heiratete Sophie Elisabeth Dorothea von Schwerin (Stolpe auf Usedom) (Straubel 2009, 882).

Preußisch-Pommern bis zur Reichseinigung (bis 1871)

1845
Klein Zetelvitz wird als kleiner Hof im Ortschaftsverzeichnis geführt mit 4 Wohngebäuden und 40 Einwohnern (Zählung von 1843). Inhaber und Herrschaft ist D. P. Baumann. Das Vorwerk Groß Zetelvitz hat 5 Wohngebäude mit 80 Einwohnern gehört Major von Braun als Fideikomissbesitzer, gepachtet von P. Westphal. Beide Dörfer gehören zum Kirchspiel Bisdorf; erwähnt wird die Verwaltungsposition Waldwärter, versehen durch J. Ihlenfeld zu Klein Zetelvitz, zugehörig zur Oberförsterei Poggendorf. Schiedsmann für das Kirchspiel Bisdorf und Kreutzmannshagen ist Herr Westphal, Pächter von Groß Zetelvitz (Provinzialkalender für Neu-Vorpommern 1845, 316, 114 und 81).

Deutsches Reich bis 1918

Deutsches Reich bis 1945

SBZ und DDR bis 1990

1969
Gründung der Baumschule in Klein Zetelvitz als Teilbetrieb von Baumschulen Dresden (Vorpommersche Baumschulen, Webseite)

Die heutige Zeit

2008
Der Kunstverein Klein Zetelvitz e.V. erwirbt im Herbst ein ehemaliges Lehrlingswohnheim. Geplant sind wechselnde Ausstellungen und die Einrichtung von Künstlerateliers für eine "Künstlerenklave" (Kunstverein Rhein Ruhr 2009, 40-41).
2019
Marlene und Maik Karl übernehmen die Leitung der Baumschule von Jürgen Thietke. (Hoeft, Nordkurier, 15.1.2019)

Literatur

Quellen
J.C. Dähnert: J. C. Dähnerts Pommersche Bibliothek, Dritter Band. Verlage des Verfassers, gedruckt bey Hieronymus Joh. Struck , Greifswald 1754. [in der digitalen Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern ]
Stefan Hoeft: In der Baumschule Klein Zetelvitz denken sie in Generationen, Nordkurier Anklam, 15.1.2019, Zugriff am 12.2.2020. [Link auf den Artikelbeginn und Fotos]
Kunstverein Rhein Ruhr (Hg.): tease art fair #3. Köln 2009.
Provinzialkalender für Neu-Vorpommern und das Fürstenthum Rügen auf das Gemein-Jahr 1845. Gedruckt und verlegt von der Königl. Regierungs-Buchdruckerei, Stralsund 1845. [in der digitalen Bibliothek Mecklenburg-Vorpommern ]
Vorpommersche Baumschulen GmbH & Co. KG: Vorpommersche Baumschulen/Über uns. https://www.vorpommersche-baumschulen.de/ueber-uns/ Zugriff am 12.2.2020.
Sekundärliteratur
Rolf Straubel: Biographisches Handbuch der preußischen Verwaltungs- und Justizbeamten 1740–1806/15. In: Historische Kommission zu Berlin (Hrsg.): Einzelveröffentlichungen, Band 85. K. G. Saur Verlag, München 2009, ISBN 978-3-598-23229-9, S. 882. [Seite bei Google Books einsehbar ]