Fortlaufende Stadtchronik von Bergen auf Rügen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 12: Zeile 12:
 
==Die Geschichte von Bergen auf Rügen==
 
==Die Geschichte von Bergen auf Rügen==
  
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 1.jpg|thumb|250px|links|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 1]]
+
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 1.jpg|thumb|230px|links|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 1]]
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 2.jpg|thumb|250px|zentriert|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 2]]
+
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 2.jpg|thumb|230px|zentriert|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 2]]
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 3.jpg|thumb|250px|rechs|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 3]]
+
[[Datei:Bergen Strals Bilderh 3.jpg|thumb|230px|rechs|Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 3]]
  
 
Um die Chronik übersichtlicher zu gliedern, existiert für jede Epoche ein eigener Artikel.
 
Um die Chronik übersichtlicher zu gliedern, existiert für jede Epoche ein eigener Artikel.

Version vom 20. April 2020, 22:47 Uhr


Kenndaten der Ortschronik
OrtBergen auf Rügen
Zeitlicher Schwerpunktab 12. Jahrhundert; fortlaufend
Urheberrechte...
Erstellungszeitraumseit 2020
Publikationsdatumunveröffentlicht
Inhaltliche KategorisierungGeschichte der Stadt Bergen auf Rügen
Status (Ampelsystem)in fortlaufender Bearbeitung


Die Geschichte von Bergen auf Rügen

Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 1
Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 2
Bergen Ausschnitt Strals Bilderhandschr um 1610 3

Um die Chronik übersichtlicher zu gliedern, existiert für jede Epoche ein eigener Artikel.

seit 9.Jh
befindet sich eine slawische Burg auf dem Rugard ("Rügenburg")

Bergen im Mittelalter (um 1100 bis 1517)

1168, vor
Slawische Siedlung Gadmund, deren Markt im Bereich des heutigen Marktes
1168
Eroberung Rügens durch die Dänen
1180
Bau der Marienkirche
1193
Gründung des Zisterzienser-Nonnenklosters
1232
erste urkundliche Erwähnung des Kruges ("taberna in Gora")
1250
erste urkundliche Erwähnung der Markt- und Gerichtsstätte ("forum principale")
Entwicklung einer Ackerbürger- und Handwerkersiedlung umd die Markt- und Gerichtsstätte und der Zugangsstraßen
1314
Bergen wird erstmals urkundlich erwähnt als "villa montis" ("Bergdorf") zusammen mit der Fischersiedlung Gadmund
1445
Ein Stadtbrand zerstört u.a. das Kloster, Teile der Kirche sowie einen Großteol des Ortes


Reformation und Nachreformationszeit (1517 bis 1648)

1538 und 1563
weitere Stadtbrände zerstören Gebäude am Markt, entlang der Dammstraße und der Königstraße
1605-1611
Bau des herzoglichen Jagdschlosses an der Stelle des ehemaligen Propsteigebäudes
1613
Bergen erhält Stadtrecht
1621
Stadtbrand vernichtet 100 Häuser


Bis zur napoleonischen Zeit (bis 1813)

1690
Stadtbrand vernichtet 70 Häuser am Markt und in der Nähe der Kirche einschließlich des Rathauses
Anfang 18. Jah
Zerfall des Jagdschlosses
1708
Errichtung eines königlichen Amtshauses auf den Grundmauern des Schlosses
1732-38
Bau der beiden Stiftsgebäude im Klosterhof
1780
Bergen hat 1.374 Einwohner
Anfanh 19.Jh.
Eingemeindung der Fischersiedlung Gadmund


Bis zur Reichseinigung (bis 1871)

1815
Rügen wird preußisch
1834
Anlage des Waldgebietes Raddas
1847
Errichtung des Krankenhauses an der Calandstraße
1850
Abriß des Marktscharrens
1852
Bergen hat 3.665 Einwohner
1861
Errichtung des Spalding-Jacobschen-Jungfrauenklosters (Heute Rahaus)
1868

Errichtung desDammes bei Lietzow

1868-69
Bau der Kreisstraßen nach Jasmund und Putbus


Kaiserreich (1871-1918)

1883
Fertigstellung des Bahnhofes in Bergen und der Bahnverbindung zwischen Altefähr und Bergen
1890
Bahnverbindung nach Sassnitz
1891-92
Bau des Postamtes auf dem zugeschütteten Marktpfuhl
1896
Kleinbahnverbindung nach Altenkirchen


Weimarer Republik (1918-1933)

1935
Abriss der letzten der insgesamt 14 Mühlen in und um Bergen
1936
Fertigstellung des Rügendammes
um1940
Bau der B196 über Karow nach Prora
1945
Bergen hat 6.368 Einwohner

Drittes Reich (1933-1945)

SBZ und DDR (1945-1990)

Die heutige Zeit

Einigen wichtigen Einrichtungen sind eigene Artikel gewidmet:

z.B.

Herkunft und erste Erwähnung von Bergen auf Rügen

Die Jaromars-Burg und das Fürstentum Rügen

Das Kloster und die Kirche St. Marien

Die Schwedenzeit

Die Preußenzeit

*Bemerkenswerte Persönlichkeiten in und um Bergen auf Rügen

Opfer von Krieg und Gewalt aus Bergen

Sagen, Geschichten und Legenden rund um Bergen

Flurnamen auf der Bergener Feldmark