Fragen bei der Geschichtsaufarbeitung von Doberan: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ortschroniken
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
Es gibt Grund zu der Annahme, das Dr. Sebastian Heißel, der Autor der: "Geschichte von Bad Doberan/ Heiligendamm" (1939 erschienen) 1940 in Norwegen im zweiten Weltkrieg gefallen ist. Er war offensichtlich bis zu seiner Einberufung in Ludwigslust wohnhaft. Dazu suchen wir nähere Informationen. Hinweise erbeten an Wilfried Steinmüller [mailto:windfluechterMV@gmail.com  windfluechterMV@gmail.com].
 
Es gibt Grund zu der Annahme, das Dr. Sebastian Heißel, der Autor der: "Geschichte von Bad Doberan/ Heiligendamm" (1939 erschienen) 1940 in Norwegen im zweiten Weltkrieg gefallen ist. Er war offensichtlich bis zu seiner Einberufung in Ludwigslust wohnhaft. Dazu suchen wir nähere Informationen. Hinweise erbeten an Wilfried Steinmüller [mailto:windfluechterMV@gmail.com  windfluechterMV@gmail.com].
 +
 +
Im Zusammenhang mit der Erarbeitung des Beitrages zur Burg/Handwerkerhaus fehlen Informationen zur Nutzung ab etwa 1965 bis zum Abriss, u.a. auch wann der Umbau mit Abriss der Zinnen und Türmchen erfolgte. [mailto:kpbecker47@yahoo.de]

Version vom 26. März 2020, 21:05 Uhr


Es gibt Grund zu der Annahme, das Dr. Sebastian Heißel, der Autor der: "Geschichte von Bad Doberan/ Heiligendamm" (1939 erschienen) 1940 in Norwegen im zweiten Weltkrieg gefallen ist. Er war offensichtlich bis zu seiner Einberufung in Ludwigslust wohnhaft. Dazu suchen wir nähere Informationen. Hinweise erbeten an Wilfried Steinmüller windfluechterMV@gmail.com.

Im Zusammenhang mit der Erarbeitung des Beitrages zur Burg/Handwerkerhaus fehlen Informationen zur Nutzung ab etwa 1965 bis zum Abriss, u.a. auch wann der Umbau mit Abriss der Zinnen und Türmchen erfolgte. [1]